Tag der offenen Tür

Erster Tag der offenen Tür bei Lecker hoch drei

Am 6. Juni 2019 fand der erste Tag der offenen Tür in der Großküche von Lecker hoch drei in der Schnackenburgallee statt.

Im stündlichen Abstand fanden Vorträge zur Projektentwicklung, Betriebsplanung, praktische Vorstellung Regeneration, Bestellsystem und ernährungsphysiologische Vorteile von Cook & Chill sowie Führungen durch die Küche statt. Die Führungen worden im laufenden Betrieb durchgeführt. Der Besucher hatte somit einen realen Einblick in den Küchenablauf.

Web-Bestellsystem

Sascha Dickmeis (Betriebsleiter) ging in seinem Vortrag über das Web-Bestellsystem auf deren einfache Handhabung  und Individualität ein. Hier können die Menüs individuell von den Kitas zusammengestellt werden. Bestellungen können über verschiedene Endgeräte (PC, Tablet, etc.) getätigt werden. Auch kurzfristige Änderungen sind bis zu 3 Tagen vorher noch möglich. Ein besonderes Anliegen von Lecker hoch drei ist, dass Kinder die Unverträglichkeiten aufweisen ein Essen bekommen, dass sich an dem Essen der anderen Kinder orientiert, damit sich niemand ausgeschlossen fühlt.

Küchenführung

Nach dem sehr guten Einblick in das Geschehen durch Vorträge, die von Frau Steinert (Ev. Kirchkreis HH Ost, Fachgruppe Lecker hoch drei)  und der Ökotrophologin Frau Costanza Müller (Nährwert) begleitet wurden, führte Sascha Dickmeis die Besucher durch die Küche. Alle Besucher mussten hierzu durch die Hygieneschleuse. Sascha Dickmeis erklärte ausführlich den Prozess von der Warenlieferung, Warenverräumung, erste Vorbereitung der Lebensmittel, über kalte/warme Küche, Schockkühler, Kühllager, Kommissionierung, Warenausgang und Spülküche. Er erklärte, dass frische Produkte nicht lange auf Lager liegen, da diese sofort verarbeitet werden.

Derzeitiger Stand

Die derzeitige Menge am täglichen Essen liegt bei 2.300, geplant sind 5.000 Essen täglich. Zur Zeit werden 24 mit Menschen bei Lecker hoch drei beschäftigt. Sie arbeiten als Köche, Beiköche, Küchenhilfe, Auslieferungsfahrer, in der Spülküche, im Lager- und Logistikbereich, im Büro sowie in der Reinigung.
Cook & Chill ist nicht nur ein gesundes und schonendes Verfahren, sondern bietet den Beschäftigten auch ein stressfreieres Arbeiten. Essen muss nicht auf den Punkt fertig sein, das heißt: weniger Stress bei der Zubereitung. In anderen Verfahren muss das Essen ab einem bestimmten Zeitpunkt umgefüllt werden, ob das Essen fertig ist oder nicht, um es rechtzeitig zu den Einrichtungen zu bringen. Demgegenüber werden die Speisen bei Lecker hoch drei am Vortag gefertigt und erst in der Einrichtung zu Ende gegart.

Cook & Chill = Kochen und Kühlen

  • Qualität und Frischegehalt bleiben weitgehend erhalten
  • Optik und Geschmack stimmen
  • Vermeidung von Vitalstoffverlust
  • Einhaltung Hygienestandards
  • Warmhaltezeiten werden auf ein Minimum reduziert
  • Reduzierung von Salz- und Zuckergehalt
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.